Uncategorized

StMUG: Wiesenschutzprojekte gesucht – Huber lobt Bayerischen Biodiversitätspreis aus

Jetzt beim Bayerischen Naturschutzfonds bewerben

Wiesen sind Oasen der Artenvielfalt und mit ihrer Blütenpracht gehören sie zu den vielfältigsten Lebensräumen unserer Kulturlandschaft. Deshalb stellt der Bayerische Naturschutzfonds den Bayerischen Biodiversitätspreis 2014 unter das Motto “Artenreiche Wiesen – ein Beitrag zur Sicherung der Biodiversität”. Der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber, der auch Vorsitzender des Naturschutzfonds ist, betonte anlässlich der Ausschreibung:

“Blühende, artenreiche Wiesen prägen das schützenswerte Gesicht unserer bayerischen Heimat. Eine Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern, Vereinen, Verbänden oder Institutionen macht sich dafür stark. Der Biodiversitätspreis schätzt und ehrt dieses besondere Engagement für die Schönheit Bayerns.”

Mit dem Preis, der im kommenden Jahr bereits zum dritten Mal verliehen wird, sollen Personen oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Weise für den Erhalt artenreicher Wiesen einsetzen.

Huber unterstrich: “Artenreiche Wiesen fördern nicht nur die Vielfalt, sie spielen auch eine zentrale Rolle im Gewässer- und Bodenschutz. Wir wollen den Menschen den Blick für den Erhalt dieser einzigartigen Lebensräume öffnen.”

Der Bayerische Biodiversitätspreis “Natur.Vielfalt.Bayern.” ist Teil der Bayerischen Biodiversitätsstrategie, wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Bewerben können sich unter anderem Vereine, Verbände, Kommunen, Schulen und Kirchen aber auch Einzelpersonen mit thematisch passenden Projekten.

Bis zum 31. Januar 2014 können die Bewerbungsunterlagen eingereicht werden unter: Bayerischen Naturschutzfonds, Rosenkavalierplatz 2, 81925 München. Weitere Informationen wie die Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien sind im Internet unter http://www.naturschutzfonds.bayern.de/biodiversitaetspreis/index.htm abrufbar.

StMUG, PM v. 04.10.2013