Aktuelles

StMAS: Beratungsinitiative zur Fachkräftesicherung – Schon 70 bayerische Unternehmen nutzen Beratungsangebot, um mit Frauen- und Familienfreundlichkeit zu punkten

©pixelkorn - stock.adobe.com

“Der Fachkräftebedarf in vielen Branchen steigt. Deshalb ist es für die Betriebe jetzt besonders wichtig, dass sie mit einer frauen- und familienfreundlichen Unternehmenskultur punkten, um im Wettbewerb um die besten Köpfe die Nase vorn zu haben. Denn für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt heute nicht mehr das Gehalt allein. Es freut mich sehr, dass bereits 70 bayerische Betriebe unser Beratungsprogramm zur Fachkräftesicherung nutzen. Denn von flexiblen Arbeitszeitmodellen und echter Familienfreundlichkeit im Betrieb profitieren nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die Arbeitgeber! Wer seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt, bindet sie langfristig ans Unternehmen und verschafft sich so einen echten Wettbewerbsvorteil”, so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München anlässlich der positiven Zwischenbilanz der bayerischen Beratungsinitiative ‘Mit ElternKOMPETENZ gewinnen. Chancen eröffnen, Fachkräfte sichern’.

Haderthauer weiter: “Mit der Beratungsinitiative unterstütze ich die Betriebe dabei, passgenaue frauen- und familienfreundliche Maßnahmen zu entwickeln und ins Unternehmen zu integrieren. Bayerische Betriebe können sich für die kostenlosen Beratungen durch ein Expertenteam noch bis Dezember 2013 anmelden, um dafür zu sorgen, dass Väter, Mütter und Pflegende nach einer Phase der Familienarbeit ihre Kompetenz und ihre langjährige Erfahrung wieder ins Unternehmen einbringen können.”

Die Initiative “Mit ElternKOMPETENZ gewinnen. Chancen eröffnen, Fachkräfte sichern” wird durch das Bayerische Familienministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und bayerischen Landesmitteln finanziert.

Interessierte Unternehmen können sich auf der Website www.kompetenzgewinn.bayern.de/ informieren und zur Beratung anmelden.

StMAS, PM v. 07.10.2013