Aktuelles

Bayerischer Bezirketag: Zum Tode von Dr. Georg Simnacher

©pixelkorn - stock.adobe.com

Bezirketagspräsident Mederer: „Ehrendes Andenken für ein großes kommunalpolitisches Lebenswerk”

Mit großer Trauer und Bestürzung nimmt der Bayerische Bezirketag Abschied von seinem früherem Verbandspräsidenten, Dr. Georg Simnacher, der heute im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

„Wir verlieren mit Dr. Simnacher nicht nur den Gründungspräsidenten des damaligen Verbandes der bayerischen Bezirke (heute Bayerischer Bezirketag), sondern auch einen herausragenden Kommunalpolitiker, dessen Wertschätzung weit über seine schwäbische Heimat hinaus reicht. In den Jahren seiner Präsidentschaft an der Spitze unseres Verbandes hat der Verstorbene in der Zeit von 1979 bis zum Jahre 2003 eine Fülle wichtiger und bleibender Weichenstellungen und Entscheidungen für die dritte kommunale Ebene vorgenommen. Er war eine prägende Persönlichkeit, die durch ihre Erfahrung und große Sachkenntnis dem Verband eine starke Stimme und ein starkes Gewicht innerhalb der kommunalen Familie gegeben hat”, betont der Präsident des Bayerischen Bezirketags, Josef Mederer.

In den Anfangsjahren gewann der Verband der bayerischen Bezirke durch seinen Präsidenten Georg Simnacher eine politische Präsenz, die zum Fundament für die Arbeit an der Seite der Schwächsten der Gesellschaft wurde. Dabei brachte er eine Vielzahl von Projekten auf den Weg, die bis heute die sieben bayerischen Bezirke und den Bayerischen Bezirketag auszeichnen, etwa die Entwicklung der Psychiatrie in Bayern, die unter der Verantwortung von Präsident Simnacher aus dem dunklen Abseits der Gesellschaft herausgeholt und bis heute zu einer modernen, anerkannten und erfolgreichen Medizin ausgebaut wurde. Ebenso ist sein unermüdlicher Einsatz zu würdigen, den er um das Kloster Irsee führte, das es ohne die Beharrlichkeit und zielstrebige Leidenschaft Simnachers, auch schwierigste Dinge politisch durchzusetzen, heute so nicht geben würde. Das Bildungswerk Kloster Irsee des Verbandes ist heute ein wichtiges Aushängeschild der dritten kommunalen Ebene und bleibt für immer mit dem Namen Georg Simnachers verbunden. Auch auf dem Gebiet der Regionalkultur gab der Verstorbene wichtige Impulse. Sein Bekenntnis zu seiner schwäbischen Heimat aber auch zu allen Regionen des Freistaats Bayern spiegelt sich in einer Vielzahl von Projekten in der Brauchtumspflege, der Museumslandschaften und des Denkmalschutzes wider.

„Dr. Georg Simnacher war und bleibt somit der Vater des Verbandes der bayerischen Bezirke und des heutigen Bezirketags, einem modernen kommunalen Spitzenverband, dessen Arbeit im Bereich der Sozial- und Gesundheitspolitik sowie der Kultur aus dem Gemeinwesen nicht mehr wegzudenken ist. Ich verneige mich vor einem großen Kommunalpolitiker und ehemaligen Verbandspräsidenten und dessen beeindruckendem Lebenswerk. Der Bayerische Bezirketag wird Georg Simnacher und seinem jahrzehntelangen und erfolgreichen Wirken ein ehrendes Andenken bewahren”, so Bezirketagspräsident Mederer.

Bayerischer Bezirketag, Pressemitteilung v. 28.04.2014