Aktuelles

StMJ: Justizminister Bausback ehrt Preisträger des Literaturwettbewerbs “Was ist gerecht?”

©pixelkorn - stock.adobe.com

Bausback: “Ich bin begeistert, was die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Papier gebracht haben!”

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat heute in Regensburg die Preisträger des vom Amtsgericht Regensburg initiierten Literaturwettbewerbs “Was ist gerecht?” ausgezeichnet.

Bausback: “Die Frage, was gerecht ist, kann auf den ersten Blick einfach erscheinen – und bei näherem Hinsehen dann doch komplizierter werden. Ich bin begeistert, wie viele Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb teilgenommen und was sie alles zu Papier gebracht haben! Ich ziehe den Hut vor Euch!”

Bei dem vom Amtsgericht Regensburg veranstalteten Literaturwettbewerb waren Schülerinnen und Schüler der 5. bis 12. Klasse aus Stadt und Landkreis Regensburg aufgerufen, ihre Gedanken zum Thema Gerechtigkeit zu Papier bringen. Eine Jury unter Vorsitz von Amtsgerichtsdirektor Dr. Clemens Prokop hat die nunmehr geehrten Preisträger ausgewählt.

Der bayerische Justizminister: “Schon seit Jahrtausenden bemühen sich die großen Philosophen, den Begriff ‘Gerechtigkeit’ zu definieren und zu erklären. Und sie finden immer wieder neue Antworten. Ich freue mich sehr, dass Herr Amtsgerichtsdirektor Dr. Prokop und seine Mitstreiter diesen wunderbaren Wettbewerb organisiert haben und so auch schon Kinder und Jugendliche zur Reflexion darüber, was gerecht ist, ermuntern!”

StMJ, Pressemitteilung v. 09.05.2014