Aktuelles

StMAS: Werkstätten:Messe 2015 – Sozialministerin Müller: “Werkstätten sind leistungsstark und inklusiv”

©pixelkorn - stock.adobe.com

Anlässlich der Eröffnung der Werkstätten:Messe 2015 in Nürnberg betonte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller:

“In Bayern soll jeder gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dazu gehört auch die Teilhabe am Arbeitsleben. Um diese auch Menschen mit schwerer Behinderung zu ermöglichen, sind Werkstätten für behinderte Menschen wichtig und unverzichtbar. Allein in Bayern geben sie rund 35.000 Werkstattmitarbeitern eine berufliche Bildung und eine passgenaue Beschäftigung. Die Werkstätten sind dabei hochprofessionelle Wirtschaftsunternehmen mit einer beeindruckenden Leistungs- und Produktvielfalt. Sie sind leistungsstark und inklusiv. Dies stellt die Werkstätten:Messe in diesem Jahr einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis.”

Ziel ist es, mehr Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Daher fördert das Sozialministerium unter anderem das bayernweite Modellprojekt “Begleiteter Übergang Werkstatt – allgemeiner Arbeitsmarkt (BÜWA).

“Wir motivieren Menschen mit Behinderung, den Weg aus der Werkstatt auf den Arbeitsmarkt zu gehen. Gleichzeitig wollen wir mehr Arbeitgeber dazu bewegen, Werkstattbeschäftigte einzustellen. Und wir unterstützen die Werkstätten beim Übergang von Beschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Zusammen mit der Arbeitsverwaltung, den Landesarbeitsgemeinschaften der Werkstätten für behinderte Menschen, den bayerischen Bezirken und den Integrationsfachdiensten ziehen wir hierfür an einem Strang”, so die Ministerin weiter und ergänzte: “Wir brauchen die Bereitschaft von Betrieben, sich den Werkstätten und ihren Beschäftigten zu öffnen. Daher mein Appell: Geben Sie Menschen mit Behinderung eine Chance.”

Die Werkstätten:Messe findet vom 12. bis 15. März 2015 in Nürnberg statt. Über 200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihre vielfältige Produkt- und Dienstleistungspalette sowie Leistungen rund um die Arbeit der Werkstätten. Bestandteil der Messe ist ein umfangreiches Fachvortragsprogramm. Am 12. März findet ab 19 Uhr ein Staatsempfang auf der Nürnberger Burg anlässlich der Werkstätten:Messe statt, an dem der Amtschef im Bayerischen Sozialministerium Michael Höhenberger teilnimmt. Nähere Informationen zur Werkstätten:Messe 2015 sind unter www.werkstaettenmesse.de abrufbar.

StMAS, Pressemitteilung v. 12.03.2015