Aktuelles

Universität Augsburg: Professor Möllers Vorsitzender des Stiftungsrates „Geld und Währung“

©pixelkorn - stock.adobe.com

Der Augsburger Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Thomas M. J. Möllers ist in der letzten Sitzung des Stiftungsrates “Geld und Währung” einstimmig zu dessen Vorsitzendem gewählt worden. Als Nachfolger von Prof. Dr. Hermann Remsperger (Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank i. R.) tritt Möllers sein neues Amt am 1. Juli 2015 an.

Die Stiftung „Geld und Währung“ verfügt über ein Stiftungsvermögen von knapp 80 Millionen Euro und fördert die wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet des Geld- und Währungswesens. Sie unterstützt zahlreiche Stiftungsprofessuren, Graduiertenkollegs und Konferenzen mit jährlich zwischen einer und zwei Millionen Euro.

Der Stiftungsrat setzt sich aus Vorstandsmitgliedern der Bundesbank, Spitzenbeamten des Bundesministeriums der Finanzen und Universitätsprofessoren aus dem Bereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften zusammen.

Möllers ist bereits seit dem 1. Juni 2006 Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung „Geld und Währung“ der Deutschen Bundesbank, in dem er zunächst den Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio vertrat. Seit dem 1. Januar 2009 ist er ständiges Mitglied im Stiftungsrat.

An der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg ist Möllers seit 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, weiterhin ist er Managing Director des Center for European Legal Studies (CELOS). Mehr auf http://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/moellers.

Universität Augsburg, Pressemitteilung v. 25.06.2015