Aktuelles

StMJ: Amtswechsel am Landgericht Bamberg

©pixelkorn - stock.adobe.com

Bayerns Justizminister Bausback verabschiedet Manfred Werth und führt Dr. Friedrich Krauß in sein neues Amt ein

Der bayerische Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat heute den Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts Bamberg vollzogen. Bei einem Festakt im Kaisersaal der Justizvollzugsanstalt Ebrach führte er Dr. Friedrich Krauß offiziell in sein neues Amt als Landgerichtspräsident ein. Gleichzeitig verabschiedete er den bisherigen Präsidenten Manfred Werth in den Ruhestand.

Bausback sprach bei diesem Anlass dem scheidenden Landgerichtspräsidenten Manfred Werth seinen Dank für die geleistete Arbeit aus:

“In allen von Ihnen bekleideten Ämtern haben Sie Hervorragendes geleistet und wir verabschieden Sie deshalb nur sehr ungern. Sie haben die Justiz hervorragend repräsentiert, geprägt und dabei Maßstäbe gesetzt. Für Ihr Wirken, Ihre großartige Arbeit, Ihre gesamte Lebensleistung möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken! Für Ihren Ruhestand wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute!”

An seinen Nachfolger Dr. Friedrich Krauß gerichtet, erklärte der Minister:

“Wo immer Sie auch tätig waren: Ihre Vorgesetzten waren stets voll des Lobes über Sie. Ich bin überzeugt, dass Sie diese neue verantwortungsvolle Aufgabe mit Erfolg meistern werden! Sie sind für das Amt an der Spitze des Landgerichts Bamberg bestens geeignet und gerüstet!”

Manfred Werth (66 Jahre) begann seine berufliche Laufbahn bei der bayerischen Justiz im September 1977 als Richter am Landgericht Coburg. Es folgten Stationen beim Amtsgericht Kronach, bei der Staatsanwaltschaft Coburg, dem Amtsgericht Lichtenfels und dem Amts- und dem Landgericht Bamberg. Ab 1988 war ihm als hauptamtlichem Arbeitsgemeinschaftsleiter für Rechtsreferendare bei dem Landgericht Bamberg die Ausbildung des juristischen Nachwuchses anvertraut, ehe er im Mai 1993 zum Richter am Oberlandesgericht Bamberg ernannt wurde. Im September 2002 wurde Werth zum Präsidenten des Landgerichts Bayreuth berufen. Seit Juli 2011 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ende Juni dieses Jahres hatte Werth das Amt des Präsidenten des Landgerichts Bamberg inne.

Dr. Friedrich Krauß (62 Jahre) trat sein erstes Amt bei der bayerischen Justiz im Januar 1988 bei der Staatsanwaltschaft Coburg an. In der Folge war er als Richter am Amtsgericht in Coburg und Kronach sowie am Landgericht Coburg eingesetzt, ehe er im Februar 1997 als Gruppenleiter zur Staatsanwaltschaft Coburg zurückkehrte. Von Oktober 1999 bis Ende 2003 war er als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg tätig. Anschließend wechselte er als Richter an das Oberlandesgericht Bamberg. Im September 2006 wurde Dr. Krauß zunächst zum Vizepräsidenten des Landgerichts Coburg ernannt, bevor er dort drei Jahre später die Behördenleitung übernahm. Seit Juli 2015 ist Dr. Krauß nun Präsident des Landgerichts Bamberg.

StMJ, Pressemitteilung v. 13.07.2015